Was sie schon immer über Geschlecht wissen wollten… Feministische Theoriepositionen und ihre politischen Folgen

30. Mai 2007 – 20 Uhr
Ina Kerner (Berlin)

Feminismus ist sowohl theoretisch als auch politisch alles andere als ein homogenes Projekt. Schon bei der zentralen Kategorie „Geschlecht“ oder vielmehr ihren Unterkategorien „Sex“ und „Gender“ scheiden sich die Geister darüber, wie man sie am besten fassen sollte und was an ihnen problematisch ist. Von der Frage, wie eine adäquate Geschlechterpolitik aussehen sollte, ganz zu schweigen. Ina Kerner wird in ihrem Vortrag die wichtigen Grundpositionen des feministischen Theoriekanons vorstellen und hinsichtlich ihrer politischen Implikationen befragen.

Dr. Ina Kerner ist Politologin und arbeitet am Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Technischen Universität Berlin. Sie beendete 2006 ihre Promotion über Differenzen und Macht. Zum Verhältnis von Rassismus und Sexismus.

Zum Weiterlesen:
Ina Kerner (2004): Geschlecht, in: Gerhard Göhler, Mattias Iser, Ina Kerner (Hg.): Politische Theorie. 22 umkämpfte Begriffe zur Einführung, Wiesbaden, S. 137-154.
Ina Kerner (2002): Identität/Macht – feministische Positionen zu einer umkämpften Beziehung, in: Gerhard Göhler, Judit Hell (Hg.): Macht und Vertrauen in den (neuen) Demokratien. Miskolc, S. 87-109.


1 Antwort auf “Was sie schon immer über Geschlecht wissen wollten… Feministische Theoriepositionen und ihre politischen Folgen”


  1. 1 Veranstaltungsübersicht | geMACHTe Geschlechter Pingback am 17. Mai 2007 um 14:04 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Abonnement

Abonniere meine RSS-Feeds